Unsere älteste Heilungsart ist die Massage

Streicheln oder kraftvolles kneten – beleben oder entspannen – Massage ist eines unserer vielseitigsten und ältesten Heilmethoden. Aber wie wurde instinktives massieren zu einem ausgeklügelten Behandlungssystem?

Eine alte Heilungsart

Die Massage ist einer der ältesten Heilverfahren. Unsere Vorfahren haben sich zunächst instinktiv auf sich selbst und dann aufeinander bezogen. Wenn etwas in unserem Koerper weh tut, kommen wir unbewusst dorthin, drücken und streicheln.

Massage als Heilform ist seit tausenden von Jahren in verschiedenen Kulturen präsent. Wir kennen den genauen Ursprung ihres Namens nicht. Die Massage kann aus:

  • dem griechischen Massein (reiben, kneten)
  • der französischen Massage
  • den hebräischen Masen und
  • der arabischen Masse (Liebkosung, Presse)

stammen.

Massagen finden Sie überall: von urspruenglichen Völkern bis zu den fortschrittlichsten Kulturen. Bei den Úr-Völkern massierten sich die heilenden Menschen und glaubten, dass die Behandlung die leidenden Dämonen von den schädlichen Dämonen befreite, die die Krankheit verursachten.

So viele Völker und so viele Bräuche

  • in China praktizierten Ärzte Massagen,
  • auf der Insel Tahiti linderten die Eingeborenen Müdigkeit durch Reiben und
  • auf der Insel Java wurde sie zur Empfängnisverhütung eingesetzt.
  • in Indien wurde der Körper vor dem rituellen Eintauchen in den Ganges mit duftenden Ölen eingerieben.
  • die Perser benutzten sie hauptsächlich, um ihre verwundeten Soldaten zu heilen.
  • in der griechisch-römischen Kultur empfahlen die Ärzte gute Luft und richtige Ernährung, Bewegung, Spa und Massage als therapeutische Therapien.

 

Hippokrates – der größte Arzt der Antike, empfahl Bewegung, Spa und Massage für chronische Patienten.

Galenus einer der größten Aerzte des Römischen Reiches, gab Hinweise und Anweisungen der Massage. Im antiken Griechenland wurde sie auch verwendet, um die Leistung von Sportlern vor und nach dem Training zu verbessern.

Celsius war einer der größten Ärzte in Rom, der Massagen zur Behandlung von rheumatischen Patienten und verletzten Soldaten einsetzte. Die Massage wurde in öffentlichen Bädern in den großen Städten des Römischen Reiches eingeführt. Jeder, der das Aquincum Museum in Buda besucht, kann den römischen Badekult kennenlernen, zu dem auch die Massage gehört.

Die Grundlagen der modernen Massage

Naturwissenschaften und Medizin in diesem Jahrhundert:  Im Zusammenhang mit dem europäischen Wohlstand des 19. Jahrhunderts wurde die Massage auch immer gezielter zur Heilung eingesetzt.

Pehr Henrik Ling, ein schwedischer Fechtmeister und Gymnastiklehrer, war ein Vorreiter der Gymnastik und Massage. Er beschrieb die Technik, Wirkung und Indikationen der Massage (Daher der Name „schwedische Massage“).  Er deffinierte die fünf grundlegenden Massagetechniken, die bis heute gültig sind: Glätten, Kneten, Reiben, Klopfen, Vibrieren.

Seine Methode sind bis Heute in Europa weit verbreitet und wurde auch in Amerika übernommen. Heute unterscheiden wir zwei grundlegende Massagelinien – die europäische und die asiatische. Diese haben aehnliche Ansaetze aber unterschiedliche Philosophien.

In der ungarischen Geschichte haben die Taltos (alte Heiler, natürliche Heiler nach unseren derzeitigen Konzepten) Massage bereits als Heilmittel eingesetzt.

Nach der Verbreitung des Christentums wurden die Massage Prinzipien auch von Priestern übernommen und neben Klöstern auch in Krankenhäusern zur Patientenversorgung eingesetzt. Aus heidnischen Zeiten übernahmen neben der Massage auch Heilpriester und Nonnen die Medizin mit Kräutern.

Im Hof ​​des ungarischen Königs Matthias arbeiteten sogenannteschon Masseure in den Bädern. Während der türkischen Besatzung blühte neben der Badekultur auch die Massagekultur auf. Später setzten die Bademeister diese Kultivierung fort und unter dem deutsch-österreichischem Einfluss wurde diese Behandlungsmethoden auch in Ungarn auf ein wissenschaftliches Niveau gehoben.

Massage ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Spa-Behandlung in Ungarn. Sie wird dann besonders empfohlen wenn Massagecreme aus Thermalwasser zum Einsatz kommen. Auf diese Weise kann die Linderung und Beseitigung von rheumatischen Schmerzen effektiver erreicht werden. Glücklicherweise können heute bei uns von zu Hause aus medizinische Wassercremes bestellt werden, die zur Ergänzung von medizinischen Wasserbehandlungen geeignet sind.

Auf diese Weise können wir selbst gegen die unangenehmen Symptome vorgehen, auch wenn es nicht möglich ist, Spas und Termal-Badeanstalten zu besuchen.