Entzündungshemmende Creme aus natürlichen Inhaltsstoffen

Anstatt oder neben entzündungshemmenden Cremes aus der Apotheke, die oft Steroide oder nichtsteroidale Entzündungshemmer enthalten, kannst du auch eine natürliche Lösung für deine rheumatischen Schmerzen wählen. Und dies kann ebenso wirkungsvoll sein!

Warum ist eine entzündungshemmende Creme besser als eine Tablette und für wen

Obwohl man verschiedene rezeptfreie entzündungshemmende Tabletten kaufen kann, muss man wissen, dass auch sie Nebenwirkungen haben können. Zum Beispiel können sie die Magen- und Darmschleimhaut schädigen, insbesondere wenn man die Tabletten über einen längeren Zeitraum und in höheren Dosen anwendet.

Menschen mit Sodbrennen und empfindlichem Magen wird von der Einnahme von oralen entzündungshemmenden Medikamenten abgeraten, und es ist auch ratsam für diejenigen, die eine langfristige Lösung benötigen, wie zum Beispiel bei rheumatischen Schmerzen.

viele gemischte MEdikamente

Für eine lokale Wirkung kann eine entzündungshemmende Creme oder Gel sehr effektiv sein.

Natürlich sollte man immer Rücksprache mit seinem Arzt halten, bevor man ein Produkt anwendet, auch wenn es rezeptfrei ist, und keinesfalls eine Therapie abbrechen, die vom Arzt empfohlen wurde.

Da rheumatoide Arthritis eine systemische Erkrankung ist, die den gesamten Körper betrifft, kann auch die Anwendung von Medikamenten erforderlich sein. Die Behandlung der rheumatoiden Arthritis ist vielfältig.

Eine entzündungshemmende Creme oder ein Gel mit natürlichen Wirkstoffen kann jedoch eine großartige Ergänzung zur Behandlung sein.

Entzündungshemmende Creme mit ungarischem Heilwasser und natürlichen pflanzlichen Extrakten

Die heilenden Eigenschaften der ungarischen Heilwasser sind seit Jahrhunderten bekannt und werden auch von der modernen Medizin des 21. Jahrhunderts empfohlen und anerkannt. Ungarisches Heilwasser hat nachgewiesenermaßen entzündungshemmende Wirkungen und lindert Gelenkschmerzen sowie andere Beschwerden des Bewegungsapparates.

Die in den ungarischen Heilwassern enthaltenen Mineralstoffe wie schwefelhaltige Verbindungen haben eine positive Wirkung auf Gelenke und Muskeln.

Wenn man diese Mineralstoffe und Spurenelemente in Form von Massagecreme auf die Haut aufträgt, die Haut kann sie leicht absorbieren und sie gelangen direkt auf die schmerzenden Bereiche.

Die Massagecreme von Vitalkosmetik

Die Massagecreme von Vitalkosmetik, die auf ungarischem Heilwasser basieren, enthalten auch entzündungshemmende pflanzliche Extrakte (Rosmarin, Wacholder, Kamille) und Vitamine, die die Haut zusätzlich hydratisieren.

Die in den Heilwassern enthaltenen Mineralstoffe und die pflanzlichen Extrakte und Vitamine dringen tief in die Gelenke und Muskeln ein und reduzieren so Entzündungen und Schmerzen. Durch die Massage wird auch die Durchblutung angeregt, was den Heilungsprozess beschleunigt.

Die Massagesalben von Vitalkosmetik hergestellt man mit den Heilwassern von Hévíz, Bükfürdő, Hajdúszoboszló und Harkány.

Verwende diese natürlichen Massagesalben zur Linderung von rheumatischen oder anderen Beschwerden des Bewegungsapparates! Klicke auf den unten stehenden Link und bestelle sie direkt aus dem Online-Shop >>>

Entzündungshemmende Creme mit ungarischem Heilwasser und natürlichen pflanzlichen Extrakten

Kortison- oder nichtsteroidale entzündungshemmende Creme, welche ist besser?

Kortisonhaltige entzündungshemmende Cremes (wie Hydrocortison, Prednison, Mometasonfuroat) wirken effektiv gegen verschiedene Entzündungen. Kortisonhaltige entzündungshemmende Cremes und verschreibungspflichtige Tabletten sind ohne Ausnahme rezeptpflichtig.

Die Anwendung erfordert Vorsicht und ärztliche Überwachung, da es sich um Medikamente mit möglichen Nebenwirkungen handelt.

Eine langfristige Anwendung von kortisonhaltigen entzündungshemmenden Cremes kann beispielsweise zu Hautverdünnung oder Pigmentierung führen.

Darüber hinaus wird die Anwendung von Steroiden bei bestimmten Erkrankungen nicht empfohlen, da sie die Funktion des Immunsystems unterdrücken.

Solche Erkrankungen können sein:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Geschwüre
  • Osteoporose
  • Psychose
  • Grüner Star
  • oder jegliche Art von Infektionen

Die Verwendung von Steroiden wird auch nicht empfohlen in Verbindung mit bestimmten Medikamenten (Verhütungsmittel, Antipilz- und antivirale Medikamente.)

Nichtsteroidale entzündungshemmende Creme

Nichtsteroidale entzündungshemmende Wirkstoffe können sowohl in Tabletten als auch in Cremes enthalten sein. Beispiele hierfür sind Diclofenac und Ibuprofen. Diese Substanzen haben oft auch schmerzstillende und fiebersenkende Eigenschaften.

Die Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates erfordert in der Regel längere Zeit. Bei leichten Verletzungen (z. B. Sportverletzungen) sollte man lokale Präparate etwa 2 Wochen lang anwenden. Die Behandlung von rheumatischen Erkrankungen kann jedoch auch länger (3-4 Wochen) dauern.

Folge uns auch auf Social Media!

Facebook – Instagram – Pinterest

Teilen Sie diese Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert